Flugzeugtasche - Reisetasche fürs Flugzeug für Hunde

Flugzeugtasche verzweifelt gesucht...

 

Also für alle, die auf der Suche nach eine Flugreisetasche für Hunde sind kommt hier der absolute Ratgeber.

 

Ich habe sie nämlich alle getestet! ALLE! Naja, wahrscheinlich doch nicht alle, weil es einfach unzählige Varianten gibt.

Das Gleiche gilt leider auch für die Bedingungen der Airlines bezüglich der Abmaße der Hundetasche: unzählige Varianten. Da dreht man durch...

Ach ja, wir reden hier natürlich über den Transport des Hundes in der Kabine – niemals könnte ich mir vorstellen, den Kleinen im Frachtraum zu stecken. Das würde er (und ich) nervlich nicht überstehen...

 

Ganz unten seht ihr dann auch, welche Lösung ich für Little Big Benji gefunden habe :)

 

Flug mit Hund


Der erst Flug mit dem Hund soll mit Eurowings (ehemals Germanwings) sein. Zum Glück habe ich mich schon zwei Monate im Voraus mit der Sache beschäftigt – der Hund soll ja auch ausreichend Zeit haben, sich im Vorfeld an die Tasche zu gewöhnen. Er wird schon genug damit zu tun haben, im Flieger mit den ganzen Geräuschen und Gerüchen klarzukommen. Da muss das Gepäck schon stimmen.

 

 

Vorgaben für Hundetasche der Fluglinien


Also, hier mal die vorgegebenen Abmaße der (für mich) wichtigsten Airlines

(und jetzt auch mit dem entsprechenden Link auf die Webseite der Airline dazu):

 

 

Eurowings

(ehemals Germanwings)
40 x 40 x 25,5 cm

(8 kg Gesamtgewicht)

Mehr Infos:

Mitnahme von Hunden bei Eurowings-Flügen

 

 

Lufthansa

55 x 40 x 23 cm

(8 kg Gesamtgewicht)

Mehr Infos:

Mitnahme von Hunden bei Lufthansa-Flügen

 

 

Vueling

45 x 39 x 21 cm

(8 kg Gesamtgewicht)

Mehr Infos:

Mitnahme von Hunden bei Vueling-Flügen

 

 

Iberia

45 x 35 x 25 cm mit max. 105 cm Gesamtumfang

(8 kg Gesamtgewicht)

Mehr Infos:

Mitnahme von Hunden bei Iberia-Flügen

 

 

Swissair

55 x 23 x 40 cm

(8 kg Gesamtgewicht)

Mehr Infos:

Mitnahme von Hunden bei Swissair-Flügen

 

 

easyJet & Ryanair

Weder Ryanair noch easyJet erlauben Haustiere an Bord :(

Mehr Infos:

Mitnahme von Hunden bei easyJet-Flügen

Mitnahme von Hunden bei Ryanair-Flügen

 

 

ACHTUNG!

 

Die kurzen Längen sind dabei wohlbemerkt die maximale HÖHE der Tasche.

Das Ganze muss ja unter den Sitz (des Vordermanns) geschobene werden.

 

Tricky ist dabei auch, dass der Hund "eigentlich" aufrecht in der Tasche stehen können muss.

Soll heißen, dass der Hund "eigentlich" auch nicht größer als 25 cm sein darf!?

Das wurde bei uns allerdings noch nie gemessen...

 

 

 

 

Gesamtgewicht


Das angegebene Gewicht bei den Fluglinien ist übrigens das Gesamtgewicht von Tasche plus Hund.

 

Man sollte bei der Auswahl der Tasche also auch im Vorfeld darauf achten dass das Eigengewicht nicht zu hoch ist – oder man setzt den Hund halt vor der Reise kurzzeitig auf Diät, wenn die Gewichtsgrenze überschritten würde (Scherz...).

 

Aber tatsächlich musst eich den kleinen Bench schonmal

 

 

 

Beschaffenheit der Flugzeugtasche


Die Flugzeugtasche soll ein Softcover sein – also nix Hartplastik. Dann muss es ausreichend Belüftungslöcher geben. Am besten ist sogar ein großes Netz (anknabbersicher), dass es einmal oben und einmal an der Seite der Tasche geben sollte.

Außerdem soll der Boden auslaufsicher sein – also von wegen Pipi an Bord und so. Ach ja, daher sollte man beim Flug auch immer noch eine Welpenwindel/so ein Pad in die Tasche legen, damit bei einem kleinen Unglück zwischendurch nicht gleich die ganze Tasche tropft.

 

Sichtkontakt zu Frauchen


Sinnvoll ist außerdem, dass die Tasche so konzipiert ist, dass der Hund während des Flugs auch Sichtkontakt zu Frauchen/Herrchen halten kann. Es ist also aus meiner Sicht nicht ausreichend, wenn es ein Belüftungsnetz ausschließlich oben an der Tasche angebracht ist – denn wenigstens zum Start und zur Landung muss die Tasche komplett unter den Vordersitz geschoben werden. Wenn es nur ein Belüftungs-/Sichtnetz an der oberen Seite der Tasche gäbe, könnte er darüber also absolut gar nichts sehen.

Also wäre es gut, wenn eines der Enden noch mit einem Netz ausgestattet ist.

 

Zwei Einstiege für den Hund


Super bei einer Flugtasche sind zwei Einstiege für den Hund: einmal eine große Öffnung von oben, wo Frauchen/Herrchen den Hund reinsetzen können, wenn’s schnell gehen soll. Und eine weitere Öffnung an einer der beiden kurzen Seiten, in die der Hund ggf. allein rein- und rausgehen kann.

Das ist sinnvoll, wenn er sich vor der Reise an die Tasche gewöhnen soll. Die Tasche steht dann idealer Weise offen in der Wohnung und der Hund kann beliebig rein und rausgehen.

 

Sonstige Extras


Eine kurze Leine in der Tasche soll das ungewollte Rausspringen des Hundes verhindern. Außerdem ist es super, wenn die Flugzeugtasche auch noch ein extra Seitenfach hat, in das man den Haustierausweis und eventuell auch den Wassernapf und Leine und so Zeugs vom Hund verstauen kann.

Man darf auch nicht vergessen, dass man als Passagier ja auch keine eigene große Tasche (geschweige denn einen Trolley) mit an Bord nehmen kann. Eine kleine Tasche muss also ausreichen, um die eigenen Habseligkeiten zu verstauen.

 

Hundetasche und Trolley


Apropos Trolley: Es gibt Flugzeugtaschen, die eine Vorrichtung zur Befestigung am Griff des Trolleys haben. An und für sich eine gute Sache – nur wie gesagt: wenn man allein reist, kann man den Trolley gar nicht zusammen mit der Hundetasche an Bord nehmen, weil man auf ein großes Gepäckstück an Bord limitiert ist. Das ist dann also nur sinnvoll, wenn man zu zweit reist.

Es gibt sogar Hundetaschen, die man direkt mit einem Trolleygestell (oder wie nennt man das!?) kaufen kann. Tatsächlich sind die Taschen aber viel zu groß für all die Bestimmungen, die es gibt. Für den Flug wohlbemerkt – bei der Reise mit der Bahn sieht es sicher gleich ganz anders aus (aber das musste ich noch nicht austesten zum Glück).

 

Die Flugzeugtasche für unseren Hund Benji

Tja, diese Tasche ist es nun nach vielen Umtauschaktionen geworden (bzw. zwei weitere Taschen habe ich tatsächlich zusätzlich noch behalten).

 

Es ist eine Maßanfertigung entsprechend der erlaubten Größen. Ich hatte echt zu viel Angst hatte, dass mich die Crew am Flughafenschalter mit dem Hund in einer anderen/größeren Tasche nicht mitnimmt.

 

Kostenpunkt: knapp über 200 €

 

Dafür alles wie man's haben will...

 

Die Tasche wiegt in dieser Ausstattung übrigens 1,6 kg - inkl. Abdeckungsnetz & Kissen.

 

Das Kissen allein hat so ca. 200 g - das kann man im Zweifelsfall vor dem Wiegen des Hundes in der Tasche ja raus nehmen ;-)

 

Flugzeugtasche für Hunde
Die Flugzeugtasche für Hunde - nach Maß angefertigt: 25 cm hoch, 35 cm breit und 40 cm lang. Nach hinten geklappt seht ihr das Schutznetz, damit der Doggy nicht raushüpft...
Hunde-Flugzeugtasche mit herausnehmbaren Kissen
Das Kissen kann man heraus nehmen, darunter ist ein auslaufsicherer Boden. Links hängt noch der kleine Anschnallgurt raus :)
Hundereisetasche & Hundebett in einem
Benji fühlt sich wohl, er kuschelt sich zum Glück auch so gerne in diese Tasche. Im Urlaub war das auch gleich sein Hundebettchen - super praktisch...

Hier noch ein paar Impressionen von Hund & Tasche

Mehr Infos zur Konfiguration der Tasche & where to shop :)

Also, nachdem ich ja wirklich in x Geschäften war und mir y Taschen bestellt/gekauft/umgetauscht hatte, war ich bereit, auch einen größeren Betrag zu investieren, um mein Gewissen zu beruhigen. Ich hatte echt Sorge, dass ich mit Hund & Tasche nicht in den Flieger gelassen werde (unabhängig davon, dass ich vollen Horror vor dem Flug hatte, weil ich nicht wusste, wie Benji das übersteht - oder ich...)

 

Schließlich bin ich über's Web auf die Seite von Casa Canini gestoßen. Ein netter Hundeladen am Mexikoplatz in Berlin Zehlendorf (die übrigens auch einen Hundesalon haben - habe ich aber noch nicht getestet).

 

 

 

Casa Canini

Limastr. 1

14163 Berlin

(gegenüber S-Bahnhof Mexikoplatz)

 

Webseite:

www.casa-canini.de

 

Telefon:
030/80 90 90 40

Öffnungszeiten:
Mo-Fr 10-18 - Sa 10-14

Jedenfalls sagten die am Telefon, dass sie Hundereisetaschen nach Maß anfertigen. Ich solle mal vorbei kommen und Abmaße, Material & Ausstattung mit ihnen absprechen.

 

Ich hab also echt meine kompletten Wunschmaße umgesetzt bekommen. Außenmaterial ist schwarzes Lederimitat mit Steppung - der Stoff innen ein Burberry-Fake ;-)

 

Rechts und links noch zwei Taschen für Kleinkram wie Hundepass, faltbarer Trinknapf und so.

 

Das Kissen kann man raus nehmen - die Innenwände lassen sich leider nicht herausnehmen und demnach im Bedarfsfall wahrscheinlich auch nicht so gut reinigen. We'll see...

 

Ach ja, einen Anschnallgurt gibt's auch noch. Und dann natürlich auch noch das Netz zum Schutz, dass der Hund nicht ausbüchst.

 

Dieses Netz sieht etwas strange aus, aber erfüllt seinen Zweck. Im Flieger habe ich es dann zur Hälfte aufgemacht, dass ich Kontakt zum Hund hatte. (Manche Airlines/Stewards sind allerdings sehr streng und verlangen, dass die Tasche wirklich den ganzen Flug über geschlossen bleibt. Ätzend...).

 

Gut daran ist, dass das Netz auch komplett abgemacht werden kann (ist mit einem Reißverschluss am Taschenrand befestigt). Daher auch die tolle Verwendung als Hunde-Reisebettchen.

 

Die Anfertigung der Tasche hat ca. 1 Woche gedauert - aber ich glaube das ging auch nur so schnell, weil ich mega Stress gemacht hab. Sorry noch einmal an der Stelle - aber mir lief die Zeit davon und ich musste ja auch noch den Hund an seine Reiseumgebung/Tasche gewöhnen!

 

Alles in allem wahrscheinlich auch einen Tick übertrieben das Ganze - aber ich wollte 200% sicher gehen, dass ich - zusammen mit dem Hund - in den Urlaub fliegen konnte...

Nachtrag: wahrscheinlich tut's auch eine normale Hundetasche...

Als ich nun am Flughafen war, hab ich natürlich auf jeden Hund mit Tasche geachtet. Und ich muss sagen, ich war echt die Einzige mit so einer flachen, breiten Tasche. Oh boy...

 

Die anderen hatten die typischen Hundetragetaschen, die mal locker 40 cm hoch sind und definitiv nicht den Kriterien der Fluglinien entsprechen - und zwar KEINER Fluglinie.

 

Ich hab die Hundebesitzer dann auch angesprochen und gefragt, ob es keinen Stress mit der Tasche gibt. Aber unisono: nee, es gab noch nie Ärger, hat noch nie einer was gesagt/gemessen/gewogen.

 

Naja, bei uns war's wie gesagt anders. Zumindest gewogen hat man uns - also den Hund ;-)